Tahiti-Vanilleschote

7,90 

Nicht vorrätig

Vanille-Art mit weniger vanilligem, dafür süßlicherem und fruchtigerem Aroma

Nicht vorrätig

Kategorie: Schlüsselworte: ,

Tahiti-Vanilleschote

Die Mißernten der letzten beiden Jahre des Vanille-Haupterzeugers Madagaskar haben auch auf die Tahiti-Vanille durchgeschlagen: die Preise verharren auf einem Rekordhoch, Ware ist nur in kleinen Mengen auf dem Weltmarkt verfügbar. Bis auf weiteres können wir Ihnen nur noch aus unserem kleinen Restbestand gemahlene Bourbon-Vanille anbieten. 

Die seltenere Varietät der Vanillepflanze Vanilla tahitensis ist eine eigenständige Art in der Vanille-Familie mit etwas dickeren Schoten und anderer Aromatik. Ihr Gehalt am typischen Vanillin ist zwar geringer, aber dafür hat sie weitere Aromenstoffe, die sie süßer und fruchtig-bonbonartig schmecken lassen. Toll zum Backen.

Vanille ist eines der beliebtesten Aromen überhaupt. Von Eis über Schokolade bis zu Kosmetik und Parfums reichen die Anwendungen, wobei leider überwiegend künstlich hergestelltes Vanillin benutzt wird. In der echten Vanilleschote gibt es aber mehr als 120 identifizierte Aromen, wovon Vanillin nur ein kleiner Teil ist. Deswegen sind Geruch und Geschmack einer echten Vanilleschote vielschichtig und komplex, und das künstliche Vanillin wirkt dagegen eindimensional, langweilig und aufdringlich. Die Vanillepflanze ist anspruchsvoll und der Prozeß der Reifung der Schote extrem aufwändig. Die Blüte wird mit Hand bestäubt. Die Schote wird nach der Ernte in heißem Wasser blanchiert, um einen Fermentationsprozeß auszulösen, danach wochenlang tagsüber der Sonne ausgesetzt und nachts schwitzen gelassen, bis am Ende der ganzen Mühe das köstliche Aroma enstanden ist.

Unsere Tahiti-Vanilleschoten sind ca. 15 cm lang. Sie sind zum Erhalt der feinen Aromen einzeln im Glasröhrchen verpackt.

 

Füllmenge: 1 Stück